Ostara

Ritualzeit

Am 21. März wird das keltische Jahreskreisfest 

Ostara

gefeiert. Die Frühlings-Tag-und-Nachgleiche wurde schon von unseren Ahnen als Sonnenfest gefeiert – eine Zeit, die sich wie die Rauhnächte durch eine ganz besonders hochschwingende Energie auszeichnet. Noch sind die Gegensätze im Gleichgewicht, doch das Licht bekommt nun immer mehr Kraft. Die Tage werden wieder länger als die Nächte und die Natur erwacht zu neuem Leben.

Was an Imbolc noch Hoffnung war, wird jetzt zur Wirklichkeit!
Die Zeit der Saat und des Wachsens beginnt; das Leben hat den Tod überwunden und die Zeit der Fülle steht bevor.

Die Druiden nannten das Fest

Alban Eiler | Das Licht der Erde

Man freute sich über die Wiederkehr des Lichts, hielt in den Morgenstunden Ausschau nach den zurückkehrenden Vögeln und feierte Fruchtbarkeitsrituale: Die neue Saat und alles, was im folgenden Jahr Früchte tragen soll, wurden geehrt. Der Hase und das Ei galten als Symbole für Fruchtbarkeit und für die Hoffnung auf die Erneuerung des Lebens.

Die germanische Frühlingsgöttin

Ostara

galt als Hüterin des Wachstums, der Auferstehung, der Fruchtbarkeit und der Morgenröte.

In alten Zeiten wurde Ostara mit Feuer-Ritualen in der Morgendämmerung gefeiert. Und so steht sie auch heute noch für den Frühling, neues Wachstum und die Wiedergeburt der Natur.

Mit ihrer Energie bringt sie Leichtigkeit und Freude in dein Leben.

Sie bringt dir die Kraft für inneres Wachstum und Entwicklung, sie ermuntert dich, mutig zu sein und Risiken einzugehen, dich günstigen Gelegenheiten zu öffnen, dich zu strecken und auszudehnen – um dich damit ganz neuen Chancen in deinem Leben zu öffnen.

Ostara unterstützt dich dabei, dein inneres Licht im Außen zum Leuchten zu bringen.

 

   Hast du Lust drauf

🌼mehr darüber zu erfahren, was es mit Ostara auf sich hat?

🌼  dich mit der kraftvollen Energie der Göttin zu verbinden?

🌼  dir mit einer Reflektionsübung noch mehr deiner Selbst bewusst zu werden?

🌼  die magische Kraft dieses Sonnenfestes dazu zu nutzen, um den an Imbolc gelegten Samen auch wirklich zum Gedeihen zu bringen?

🌼 dich mit einer entspannendenMeditation noch mehr deinem inneren Licht zu öffnen?

Dann lade ich dich herzlich dazu ein, bei dieser Ritualzeit dabei zu sein!

 

Deine Teilnahmegebühr: 37,00 €

Psssst… – natürlich mal wieder kein Zufall! 😉
Mehr dazu erfährst du im Erlebnis-Webinar.

Hey – ich bin Isolde…

Meine Methoden stammen aus den unterschiedlichsten Bereichen wie zum Beispiel der Quantenheilung, HerzHeilung, Ho’oponopono, ThetaFloating, verschiedene Methoden der Aufstellungsarbeit, Anwendungen aus der keltischen und schamanischen Heilkunde und vielem mehr. Nicht zuletzt ist eine meiner größten Lehrmeisterinnen die Natur – und ich liebe die Traditionen rund um die Jahreskreisfeste, das Wissen und die Weisheit unserer Ahnen.

Mein wichtigstes Werkzeug, um zu erkennen, wo deine Stärken und Potenziale liegen, ist die Zahlenmystik in Verbindung mit dem TAROT.

Dein Geburtsdatum ist wie eine Wanderkarte für deinen Lebensweg: Deine Zahlen zeigen dir, wie du dich ausrichten solltest, damit du auch sicher an deinem Ziel ankommst. 

 

Freu DU dich auf eine spannende Ritualzeit – und ich freu mich ganz besonders auf DICH!