Ein König träumte in der Nacht vor seiner Hochzeit von einem Labyrinth – und
in diesem Labyrinth sah er sich und seine Frau. In der Mitte des Labyrinths wuchs
eine wunderschöne Rose. Als er dazu noch eine Stimme vernahm, die sagte:
„Nur wer Lachen und Weinen, Liebe und Leid erfahren hat, wird wirklich glücklich
werden“,
war er völlig durcheinander und suchte seinen Gärtner auf, der ein lebenskundiger Mann war.

Da die Rose eine wichtige Rolle in seinem Traum einnahm, erklärte ihm der Gärtner die Bedeutung dieser Blume. Er meinte:
„Die Menschen haben große Worte, aber wie viel klarer und eindringlicher redet manchmal eine einzige Blume über die Wahrheit des Lebens.“
Der König verstand ihn nicht und wurde ungeduldig… – darauf sagte der Alte:
Man muss es mit dem eigenen Leben erfahren.“

Der Gärtner führte den König in den Garten und zeigte ihm 2 Rosenstöcke – einen mit Dornen und einen ohne Dornen.

 „Diese Rosen ohne Dornen sind solche, wie wir Menschen sie züchten“,
erklärte der Gärtner.

„So, wie wir Rosen ohne Dornen züchten, so würden wir am liebsten auch leben: Ohne Schmerzen, ohne Verletzungen, ohne Leid und ohne Tränen. Aber das Leben ist anders. Es kann wehtun und Wunden schlagen. Aber mach dir bewusst:

Nur der kann wirklich lachen, der auch gelernt hat, zu weinen.
Ebenso kann nur der wirklich lieben, der weiß, wie schmerzhaft Liebe sein kann.

So wie in unserem Leben Lachen und Weinen, Lieben und Leiden zusammengehören, finden sich auch am Rosenstock Blüten und Dornen. Deshalb ist die Rose das Zeichen für die Liebe, die Himmel und Erde miteinander verbindet.“


Song für die Seele


 

Genieß dein Leben, denn du lebst nur JETZT und HEUTE!
Morgen kannst du gestern nicht nachholen – und später kommt vielleicht früher, als du denkst…

Ich wünsch dir einen WUNDERvollen Sonntag!